Tourinfo 2022

Tourinfo 2022

Anmeldung

Anmeldung:
Für die Cup-Teilnahme ist keine eigene Anmeldung zur Austria Top Tour 2022 notwendig und es wird keine zusätzliche Gebühr eingehoben. Allein der Start bei einem der Marathons genügt, um in der Cup-Wertung 2022 aufgenommen zu werden! Lizenzfahrer/innen der Kategorien U17, Junioren, Elite Damen und Elite Herren finden in der Cup-Wertung jedoch keine Berücksichtigung! Lizenzfahrer der Kategorien Masters und Amateure werden gewertet.

Austria Top Tour-Altersklassenrangliste:
Die Austria Top Tour wird auch 2022 wieder eine Rangliste für Hobbyathleten veröffentlichen. Jeder Teilnehmer, der bei einem Austria Top Tour-Rennen mitmacht, wird automatisch in die Rangliste aufgenommen. Bei den sechs Marathons kann aus vielen verschiedenen Strecken gewählt werden, gewertet werden die drei besten Ergebnisse.

Wertungsmodus für die Austria Top Tour-Altersklassenrangliste:

Tagesbestzeit x Punktemaximum / eigene Zeit, so lautet die Formel zur Berechnung der Punkte für die Altersklassenrangliste. Die Zeit des Tagesschnellsten in Sekunden entspricht dem Punktemaximum der jeweiligen Streckenlänge. Die nächstplatzierten Fahrer erhalten anteilig Punkte zur Siegerzeit.
 
Beispiel:
Siegerzeit Strecke A: 3:28:47 = 12.527 Sekunden = 1.000 Punkte
Persönliche Zeit: 4:01:23 = 14.483 Sekunden = 864,945 Punkte
 
Beim Stundenrennen in Kaindorf sind die zurückgelegten Meter pro Sekunde die Basis für die Berechnung. Die nachfolgend Platzierten erhalten prozentuell abgewertete Punkte. 
 
Beispiel:
Sieger 6h-Marathon*: 6:15:23 für 12 Runden = 214,8 km / 22.523 Sekunden = 9,5369 Meter pro Sekunde 
Persönliche Zeit: 6:10:38 für 11 Runden = 196,9 km / 22.238 Sekunden = 8,8542 Meter pro Sekunde 
 
Sieger: 9,5369 Meter pro Sekunde = 100 % = 1.000 Punkte
Persönliche Leistung: 8,8542 Meter pro Sekunde = 92,7466 % = 927,466 Punkte
 
* Falls ein Fahrer das Rennen unter 6 Stunden beendet, ist die Berechnungsbasis 21.600 Sekunden! 

Klasseneinteilung Austria Top Tour-Altersklassenrangliste:

M/W20: 2003–1998
M/W25: 1997–1993
M/W30: 1992–1988
M/W35: 1987–1983
M/W40: 1982–1978
M/W45: 1977–1973
M/W50: 1972–1968
M/W55: 1967–1963
M/W60: 1962–1958
M/W65: 1957–1953
M/W70: 1952–1948
M/W75: 1947–1943